Niederschlagssumme - Klimaprojektionen

 

Grundlagen

Die Niederschlagssumme fasst alle fallenden Niederschläge sowohl in flüssiger als auch in fester Form (Schnee) zusammen. Sie wird als Niederschlagshöhe in Millimetern (mm) angegeben. Eine Niederschlagshöhe von 1 mm entspricht dabei einem Liter Wasser pro Quadratmeter Bodenfläche (l/m²).

 

Datengrundlage

Für die Darstellung der möglichen zukünftigen Entwicklung der Niederschlagssumme in Nordrhein-Westfalen wurde in Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst ein sogenanntes Ensemble aus verschiedenen Klimamodellen ausgewertet. Für die Auswertung des SRES-A1B-Szenarios stand ein Modellensemble aus 19 Modellen zur Verfügung, wofür das Modell ENSEMBLES, die Grundlage lieferte. Die Ergebnisse liegen in etwa in einem 22 km-Raster vor. Für die Auswertung des RCP4.5- sowie des RCP8.5-Szenarios bestand das Modellensemble aus 13 Modellen. Die Daten stammen aus dem EURO-CORDEX-Projekt und liegen in einer Auflösung von 0,11 Grad vor.

Die Ergebnisdarstellung  erfolgt als Änderungsdarstellung (delta-change-Methode) im Mittel 30-jähriger Zeiträume: der nahen (2021-2050) und fernen (2071-2100) Zukunft bezogen auf den Referenzzeitraum 1971-2000 als relative Änderung in Prozent.

 

Kartenbeschreibung und Niederschlagsentwicklung

Die Niederschlagsentwicklung zeigt sowohl regional als auch über die Perzentile, Zeiträume und Szenarien hinweg ein sehr variables Bild (Abb. 1, Abb. 2 und Tab. 1). Betrachtet man den Jahresniederschlag im Zeitraum 2021-2050 in NRW schwankt die Änderung zwischen keiner Änderung (-1 bis +1 %, 15. Perzentil) und einer Zunahme von 8 bis 15 % (85. Perzentil). Für die ferne Zukunft erhöht sich die Schwankungsbreite und reicht von leichten Veränderungen zwischen -6 % und +1 % (15. Perzentil) bis zu einer deutlichen Zunahme von 15 bis 25 % (85. Perzentil). 

Die hohe Schwankungsbreite der jährlichen Niederschlagsentwicklung wird auch von den jahreszeitlichen Niederschlagsverschiebungen beeinflusst, die bereits in der Vergangenheit beobachtet werden konnten und sich voraussichtlich zukünftig fortsetzten werden. Zur Übersicht ist in Tabelle 2 die Änderung der mittleren Niederschläge im Sommer und Winter für die nahe und ferne Zukunft gegenüber gestellt. Es lässt sich ableiten, dass die Niederschläge im Winter sowohl in der nahen als auch der fernen Zukunft zunehmen werden. Für den Sommer liefern die Klimaprojektionen für die nahe Zukunft noch recht unterschiedliche Ergebnisse; in der fernen Zukunft werden die Niederschläge im Sommer eher abnehmen. Regionale Unterschiede lassen sich auch in den Jahreszeiten nicht ableiten (nicht dargestellt).

 

Abbildung 1: Projizierte Änderung der mittleren Jahresniederschlagssumme in Nordrhein-Westfalen für die nahe Zukunft (2021-2050) bezogen auf 1971-2000. Die Basis bildet ein Modellensemble unter Annahme der Szenarien SRES-A1B, RCP4.5 und RCP8.5 (Datengrundlage: DWD).

 

Abbildung 2: Projizierte Änderung der mittleren Jahresniederschlagssumme in Nordrhein-Westfalen für die ferne Zukunft (2071-2100) bezogen auf 1971-2000. Die Basis bildet ein Modellensemble unter Annahme der Szenarien SRES-A1B, RCP4.5 und RCP8.5 (Datengrundlage: DWD).

 

Tabelle 1: Projizierte Änderung der mittleren Jahresniederschlagssumme in Prozent als Mittel für die einzelnen Großlandschaften und NRW  für die nahe und ferne Zukunft bezogen auf 1971-2000. Die Basis bildet ein Modellensemble unter Annahme der Szenarien RCP4.5 und RCP8.5 (Datengrundlage: DWD).

Zeitraum

2021-2050

2071-2100

Szenario

RCP4.5

RCP8.5

RCP4.5

RCP8.5

Perzentil

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

Niederrheinische Bucht

-1

3

12

0

4

12

1

6

14

0

7

24

Niederrheinisches Tiefland

-1

4

12

1

4

7

2

4

15

2

9

23

Westfälische Bucht

0

5

12

2

5

8

2

5

15

2

10

26

Westfälisches Tiefland

1

5

12

2

4

8

2

5

15

3

11

27

Bergisches Land

-1

6

12

0

5

12

1

6

16

1

9

23

Weserbergland

1

5

12

1

5

9

2

5

15

2

11

26

Eifel

-1

2

10

-1

3

13

0

5

15

-4

6

21

Sauer- und Siegerland

0

4

12

0

4

12

1

5

16

2

9

26

NRW

0

5

12

1

4

10

2

5

15

1

9

25

   

Tabelle 2: Projizierte Änderung der mittleren Niederschlagssumme in Prozent in den Jahreszeiten als Mittel für NRW  für die nahe und ferne Zukunft bezogen auf 1971-2000. Die Basis bildet ein Modellensemble unter Annahme der Szenarien SRES-A1B, RCP4.5 und RCP8.5 (Datengrundlage: DWD).

Jahreszeit

Frühjahr

Sommer

Herbst

Winter

Zeitraum

2021-2050

2071-2100

2021-2050

2071-2100

2021-2050

2071-2100

2021-2050

2071-2100

Perzentil

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

15.

50.

85.

SRES

-5

2

9

-7

10

19

-11

-2

4

-29

-17

-4

-3

5

11

-5

4

13

1

10

13

7

14

21

RCP4.5

22

8

13

5

12

20

-8

3

17

-14

-2

20

-6

1

8

-7

1

11

2

8

17

0

11

20

RCP8.5

2

7

14

5

17

24

-7

0

9

-24

-7

27

-6

2

10

-6

10

21

-5

11

25

9

23

39