Beim Sonnenschein auf Platz 3 und deutlich zu trocken - der Frühling 2022

Beim Sonnenschein auf Platz 3 und deutlich zu trocken - der Frühling 2022

Der Frühling 2022 war geprägt von sehr viel Sonnenschein, wenig Regen und insgesamt überdurchschnittlichen Temperaturen. Mit einem beispiellos sonnigen und deutlich zu trockenen März, einem klassischen, leicht kühlen April und einem warmen, unwettergeprägten Mai, fügt sich dieser Frühling in die stetig länger werdende Reihe der für die aktuelle Erderwärmung typischen Frühlinge ein. Bei überdurchschnittlich warmen, trockenen und sonnenscheinreichen Witterungsbedingungen setzten sich die aktuellen Entwicklungen (mit Ausnahme des Frühlings 2021) auch dieses Jahr weiter fort.

Die durchschnittliche Temperatur im Frühling 2022 lag in NRW bei 9,9°C und damit, nach dem Frühling 2021, wieder deutlich über dem Durchschnitt der letzten Klimanormalperiode ohne starkem Erderwärmungssignal (1961-1990: 8,3 °C, Abweichung:1,6 Kelvin) und auch über der aktuellen, deutlich wärmeren Klimanormalperiode 1991-2020 (9,5 °C; Abweichung: 0,4 Kelvin). Damit belegt dieser Frühling Rang 17 der wärmsten Frühjahre seit Beginn der Aufzeichnungen. Seit der ersten Klimanormalperiode (1881-1910) zeigt sich ein besonders mit der aktuellen Klimanormalperiode markant ansteigender Mittelwert der Lufttemperatur um insgesamt 1,7 Kelvin.

 

1881-1910

1961-1990

1991-2020

2022

7,8 °C

8,3 °C

9,5 °C

9,9 °C

Neben den überdurchschnittlichen Temperaturen lag die Niederschlagssumme in diesem Frühling mit 128 l/ m² erheblich unter dem Mittelwert der internationalen Referenzperiode (1961-1990: 205 l/m²) und kommt auf weniger als zwei Drittel der damals üblichen Niederschlagsmenge, und das bei deutlich höheren Temperaturen. Selbst im Vergleich mit der deutlich trockneren aktuellen Klimanormalperiode kommt die diesjährige Niederschlagssumme nur auf ca. 72% der üblichen Menge (1991-2020: 177 l/m²). Bereits jetzt schon bereitet dieses Niederschlagsdefizit den Landwirten Sorgen. Der Frühling 2022 liegt auf Platz 20 der trockensten Frühlingsmonate seit Aufzeichnungsbeginn. Im Vergleich der Klimanormalperioden 1881-1910, 1961-1990 und 1991-2020 zeigt sich ein erneuter Rückgang der Niederschlagssummen auf ein ähnliches Niveau, wie zu Beginn der Aufzeichnungen, als es jedoch noch erheblich kühler war. (s. nachfolgende Tabelle).

 

1881-1910

1961-1990

1991-2020

2022

172 l/m²

205 l/m²

177 l/m²

128 l/m²

Der Frühling 2022 kommt mit 668 Sonnenscheinstunden auf einen sehr überdurchschnittlichen Wert. Verglichen mit der alten int. Referenzperiode (1961-1990: 441 h) lag der diesjährige Wert um über die Hälfte höher. Verglichen mit der aktuellen Klimanormalperiode lag die Sonnenscheindauer immer noch um 34 % höher (1991-2020: 497 h). Damit belegt dieser Frühling Rang 3 (2020 Rang 1) der sonnigsten Frühlingsmonate seit Aufzeichnungsbeginn. Vergleicht man die Mittelwerte der drei letzten Klimanormalperioden miteinander, so ist wieder ein deutlicher Anstieg der Sonnenscheindauer bei der aktuellen Klimanormalperiode festzustellen.

 

1951-1980

1961-1990

1991-2020

2022

459 h

441 h

497 h

668 h

Um einen Einblick zu geben, wie das Temperaturgeschehen im Winter war, werden an zwei Stationen des LANUV-Luftqualitätsmessnetzes Temperatur-Kenntage ausgewertet. Dafür wird zum einen die Station Köln –Turiner Straße (VKTU) als eine innerstädtische Station einer Großstadt in der wärmebegünstigten Niederrheinischen Bucht und zum anderen die Station Warstein (WAST) in Warstein als ein Beispiel für eine Stadtrandlage in einer Mittelstadt am Nordrand des Sauerlands dargestellt.

Während es im Frühling 2022 in Warstein noch 13 Frosttage gab, wurde in Köln kein einziger Frosttag registriert. Ein ähnliches Verhältnis liegt auch bei den Sommertagen vor. An der Station Köln – Turiner Straße wurden 9 Sommertage aufgezeichnet, an der Station Warstein 3. Die sommerlichen Temperaturen in der zweiten Maihälfte sorgten in Köln bereits für die Aufzeichnung eines Heißen Tages und auch für jeweils eine Tropennacht an beiden Stationen, obwohl in Warstein der Schwellenwert nur ganz knapp erreicht wurde.

 

Kenntage im Frühling 2022

VKTU

WAST

Frosttage

0

13

Sommertage

9

3

Heiße Tage

1

0

Tropennächte

1 1

Tiefsttemperatur

1,3 °C

-6,9 °C

Höchsttemperatur

30,6 °C

28,2 °C

Informationen zur Einordnung weiterer Monate und Jahreszeiten, basierend auf den Daten des DWDs, finden Sie hier.