Etwas sonniger und wärmer, bei fast durchschnittlichem Niederschlag - der Juni 2020

Mit 17,3 °C lag die Temperatur im Juni 2020 1,9 °C über den Werten des langjährigen Mittelwerte (1961-1990). Nach den sehr warmen Juni-Monaten der letzten Jahre, reicht es 2020 mit Rang 11, nicht für die Top 10 der wärmsten Juni-Monate seit Aufzeichnungsbeginn 1881. Auch die Sonnenscheinstunden im Juni übertrafen mit 206 Stunden (Rang 24) den langjährigen Schnitt von 184 Stunden deutlich mit 22 Stunden. Die Niederschlagssumme im Juni 2020 entspricht mit 81 l/m² zwar fast dem längjährigen Mittel von 84 l/m², doch reicht dies nicht aus, um den Boden - nach den vorausgegangenen trockenen Monaten - ausreichend mit Wasser zu versorgen. Dies können Sie sch auch im neuen Bereich "Dürre" des FIS Klimaanpassung des LANUV anschauen.

Informationen zur Einordnung weiterer Monate und Jahreszeiten, basierend auf den Daten des DWDs, finden Sie hier.