2.7
Schneetage „Weniger Schneetage am Kahlen Asten“
Jahr19551956195719581959196019611962196319641965196619671968196919701971197219731974197519761977197819791980198119821983198419851986198719881989199019911992199319941995199619971998199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019202020212022
Schneetage95103591156068591171104213011611811414513510437136885287100821361441071159011398134105982262426469858710367699976624658971111005980111122538390308160844858257782
Mittelwert 999999999999999999999999999999999999999999999999999999999999747474747474747474747474747474747474747474747474747474747474

Anzahl der Schneetage pro Jahr am Kahlen Asten im Zeitraum 1955-2022 (Datengrundlage: DWD). Zusätzlich eingetragen sind die Mittelwerte der ersten und letzten verfügbaren Klimanormalperiode (1955-1984 und 1991-2020). Erklärvideo zu den Diagramm-Funktionen.

Datenstand 31.12.2022
Messgröße Anzahl der Tage pro Jahr mit Schneebedeckung > 10 cm Mächtigkeit
Räumliche Abdeckung Station Kahler Asten
Datenquelle Deutscher Wetterdienst (DWD)
Fortschreibungsturnus jährlich
DPSIR-Indikator State

Die Anzahl der Schneetage bzw. die Schneehöhe hängen sowohl von der Temperatur als auch von der Niederschlagsmenge ab. Der im Zuge des Klimawandels zu erwartende Anstieg der Temperatur kann zu einem Rückgang der Schneehöhe und der Schneetage führen. Gleichzeitig können steigende Niederschläge im Winterhalbjahr dieser Entwicklung entgegenwirken und somit die allgemeine Entwicklung zu immer weniger Schneetagen möglicherweise etwas verlangsamen. Darüber hinaus wirkt sich die allgemeine Erwärmung der Lufttemperatur auf die Zirkulationssysteme der Erde aus. Durch eine Abschwächung des Jetstreams kann es dazu kommen, dass Hoch- und Tiefdruckgebiete für lange Zeit an Ort und Stelle verharren und so im Winter zu Warmwetterphasen oder aber auch langanhaltende Kälteperioden mit Schnee und Eis führen können.

Als Indikator wird die Anzahl der Schneetage pro Jahr an der höchstgelegenen Station Nordrhein-Westfalens, dem Kahlen Asten, erfasst. Ein Schneetag wird verzeichnet, wenn an dieser Station ein Tag mit einer geschlossenen Schneedecke von über 10 cm Mächtigkeit auftritt. Dies ist ein geeignetes Maß zur Beschreibung der Andauerzeiten der Schneebedeckung. Am Kahlen Asten werden die Schneetage vom Deutschen Wetterdienst erhoben und jährlich fortgeschrieben. Seit 1955 gibt es eine gute Datenlage, um die Auswertungen für den Indikator zu ermöglichen.

Aktuell (1991-2020) werden im Mittel 74 Schneetage pro Jahr am Kahlen Asten registriert. Im Vergleich zur ersten verfügbaren Klimanormalperiode 1955-1984 ergibt sich eine Abnahme um 25 Schneetage (s. Tabelle).
 

 

1955-1984

1961-1990

1971-2000

1981-2010

1991-2020

1993-2022

Mittlere jährliche Anzahl der Schneetage am Kahlen Asten

99

100

89

85

74

76


Das schneereichste Jahr war 1969 mit 145 Schneetagen. Das Jahr 2010 (das schneereichste Jahr der letzten 30 Jahre) kommt immerhin noch auf Platz 8 der schneereichen Winter mit 122 Schneetagen. Die wenigsten Schneetage wurden 1989 verzeichnet, damals traten nur 22 Schneetage auf. 2020 und 2014 folgen auf den Rängen 2 und 3 der schneearmen Winter mit 25 bzw. 30 Schneetagen.

Für alle Indikatoren erfolgt eine Trendberechnung und Signifikanzprüfung nach der Methode des Umweltbundesamtes, kurz "DAS-Methode" genannt.

Die Trendanalyse ergibt für den Gesamtzeitraum einen signifikant fallenden Trend (lineare Trendlinie). Bei Betrachtung der Zeitreihe ab 1961 (diese Analyse wird aus Vergleichszwecken durchgeführt, da viele Indikatoren des KFAM erst ab den 1950ern Jahren und später vorliegen, zudem war der Zeitraum vor 1960 nur gering durch den Klimawandel beeinflusst) ergibt sich ebenfalls ein abnehmender Trend. Das Änderungssignal (Vergleich der Anfangs- und Endwerte der Trendlinie/-kurve) über den Gesamtzeitraum zeigt eine Abnahme um -35 Schneetage, ab 1961 um -43 Tage. Die stärkere Abnahme über den kürzeren Zeitraum ist auf einen steileren Trend zurück zu führen, der durch die vielen schneereichen Winter in den 1960er Jahren beeinflusst wird. Für den Zeitraum ab 1991 ergibt sich kein signifikanter Trend.

Mittlere jährliche Anzahl der Schneetage am Kahlen Asten

Mittelwert

Trend

Änderung

1955-2022

86

 

-35

1961-2022

87

 

-43

1991-2022

74

 

-

 

Trendbeschreibung

 

  steigender Trend
  fallender Trend
  Trend mit Trendumkehr: zuerst fallend, dann steigend
  Trend mit Trendumkehr: zuerst steigend, dann fallend
  fallender quadratischer Trend
  kein Trend

 

 

Trendbewertung

 

günstige Entwicklung
     
     

 

ungünstige Entwicklung
     
     

 

keine Bewertung der Entwicklung möglich oder gleichzeitig günstige und ungünstige Entwicklungsaspekte vorhanden