8.2
Aussaat und Auflaufen von Mais und Winterweizen „Aussaat und Auflaufen von Mais und Winterweizen verfrühen sich“
Mais196819691970197119721973197419751976197719781979198019811982198319841985198619871988198919901991199219931994199519961997199819992000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018201920202021
Aussaat Mais113122128116120122116121118123120125119119119123,00119123124118,0117120117118120117118119116118123119115123116115115118120111119113114110117116109113117113114112110117
Auflaufen Mais129137142133137140137139134140136140137135137140,00138139137135,0131134129139135129132131133133134132127136134130130133132123132126131123131131124131133132127128126138

Kalendertag der Aussaat und des Auflaufens von Mais in NRW im Zeitraum 1968-2021 (Datengrundlage: DWD). Erklärvideo zu den Diagramm-Funktionen.

Jahr19511952195319541955195619571958195919601961196219631964196519661967196819691970197119721973197419751976197719781979198019811982198319841985198619871988198919901991199219931994199519961997199819992000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018201920202021
Aussaat Winterweizen288286286295289296291290301292292294290287291290,00290298290295,0289292292301290292292293291290291287288298288288291288287287290287289285286287284293283284287284280284284281283284283285282286285283285285286284288290287
Auflaufen Winterweizen302300298307302307303303313301303307305303305302,00304312304308,0304308309316305307305308307306308299302314303302306301299301305304306300299301300306296296299298296299296292298297297300296300296295299300298297301300301
Mittelwerte Aussaat292292292292292292292292292292292292292292292292292292292292,0292292292292292292292292292292285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285285
Mittelwerte Auflaufen305305305305305305305305305305305305305305305305305305305,0305,0305305305305305305305305305305299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299299

Kalendertag der Aussaat und des Auflaufens von Winterweizen in NRW im Zeitraum 1951-2021. Zusätzlich sind die Mittelwerte der ersten und letzten verfügbaren Klimanormalperiode (1951-1980 und 1991-2020) dargestellt (Datengrundlage: DWD). Erklärvideo zu den Diagramm-Funktionen.

Datenstand 31.12.2021
Messgröße Aussaat und Auflaufen von Mais und Winterweizen, Tag im Jahr
Räumliche Abdeckung Nordrhein-Westfalen (NRW)
Datenquelle Deutscher Wetterdienst (DWD)
Fortschreibungsturnus jährlich
DPSIR-Indikator Response

Analog zur Apfelblüte wirken sich die starken Temperaturzunahmen im Frühling und im Herbst auch auf die Aussaat und das Auflaufen (der Zeitpunkt, wenn der Keimling die Ackerkrume durchbricht) von Mais und Winterweizen aus. Die phänologischen Daten zeigen auch hier deutliche Verschiebungen an.

Die für die nordrhein-westfälische Landwirtschaft relevantesten Feldfrüchte sind nach Auskunft der Landwirtschaftskammer NRW für das Sommerhalbjahr Zuckerrübe und Mais, für das Winterhalbjahr Winterweizen und Winterraps. Als Indikator wird hier der Termin der Aussaat und des Auflaufens (Tag im Jahr) für Mais und Winterweizen als Gebietsmittel für NRW verwendet. Das Gebietsmittel wird als Mittelwert aus den Daten der Jahresmelder des phänologischen Beobachtungsnetzes des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für NRW berechnet, aus dem im Jahr 2021 für Mais ca. 70 und für Winterweizen ca. 55 Stationen in NRW Daten geliefert haben.

In der aktuellen Klimanormalperiode (1991-2020) liegt der mittlere Tag für die Aussaat von Mais am 116. Tag im Jahr (26.04.) sowie der mittlere Tag des Auflaufens am 131. Tag (11.05.). Der mittlere Abstand zwischen Aussaat und Auflaufen beim Mais liegt bei 15 Tagen. Da die Zeitreihe einen geringeren Umfang als 60 Jahre hat, können hier keine zwei überlappungsfreien 30-jährigen Klimanormalperiode verglichen werden.

Der in der aktuellen Klimanormalperiode mittlere Tag der Aussaat von Winterweizen fällt auf den 285. Tag im Jahr (12.10.). Das Auflaufen des Winterweizens findet im Mittel am 299. Tag im Jahr (26.10.) statt. Hieraus ergibt sich ein mittlerer Abstand von 14 Tagen zwischen Aussaat und Auflaufen von Winterweizen. Aufgrund der längeren Zeitreihe kann beim Winterweizen ein Vergleich zwischen der ersten verfügbaren Klimanormalperiode (1951-1980) und der aktuellen Klimanormalperiode (1991-2020) erfolgen. Im direkten Vergleich erfolgen mittlerweile Aussaat als auch das Auflaufen von Winterweizen 7 bzw. 6 Tage früher im Jahr. Der Abstand zwischen beiden Terminen hat sich um einen Tag verlängert.

 

Kalendertag (Datum)

1951-1980

1961-1990

1971-2000

1981-2010

1991-2020

1992-2021

Aussaat Mais

-

-

119
(29.04.)

118
(28.04.)

116
(26.04.)

116
(26.04.)

Auflaufen Mais

-

-

135
(15.05.)

133
(13.05.)

131
(11.05.)

131
(11.05.)

Aussaat Winterweizen

292
(19.10.)

291
(18.10.)

289
(16.10.)

286
(13.10.)

285
(12.10.)

285
(12.10.)

Auflaufen Winterweizen

305
(01.11.)

305
(01.11.)

304
(31.10.)

301
(28.10.)

299
(26.10.)

299
(26.10.)

 

Für alle Indikatoren wird eine Trendberechnung und Signifikanzprüfung nach der Methode des Umweltbundesamtes, kurz "DAS-Methode" genannt, durchgeführt.

Die Trendanalyse ergab für den Mais im Gesamtzeitraum 1968-2021 einen signifikant fallenden Trend (linear) sowohl für den Aussaattermin, als auch für das Auflaufen. Die Aussaat von Mais verfrühte sich zwischen 1968 und 2021 um knapp 10 Tage, wenn man den Anfangs- und Endwert der Trendlinie vergleicht. Der Beginn des Auflaufens fand im selben Zeitraum 11 Tage früher statt. Betrachtet man den Zeitraum ab 1991 (viele Indikatoren des KFAM liegen nur für einen kurzen Zeitraum vor, daher wird diese Analyse aus Vergleichszwecken durchgeführt) so ergibt sich für die Aussaat ebenfalls ein linear fallender Trend, wohingegen das Auflaufen keine statistisch signifikante Änderung zeigt.

Die Trendanalyse für den Gesamtzeitraum 1951-2021 ergab für den Winterweizen bei der Aussaat einen linear fallenden Trend, für das Auflaufen einen quadratischen Trend (n-Form). Die Aussaat fand zwischen 1951 und 2021 im Mittel 9 Tage früher statt (Differenz zwischen Anfangs- und Endwert der Trendlinie). Der Beginn des Auflaufens verfrühte sich im selben Zeitraum ebenfalls um 9 Tage, wobei hier die Trendanalyse angibt, dass sich der Termin zunächst nach hinten verlagerte, bevor eine Trendumkehr stattfand, sodass sich insgesamt die genannte Verfrühung ergibt.

Auch für den Winterweizen wurden die kürzeren Zeiträume 1961-2021 und 1991-2021 durch die Trendanalyse untersucht. Ab 1961 ergibt sich ein linear fallender Trend mit einer Verfrühung der Aussaat um 10 Tage und des Auflaufens um 11 Tage. Für den Zeitraum ab 1991 ergab sich für beide Termine ein quadratischer Trend in u-Form. Dies könnte darauf hindeuten, dass sich die Aussaat und Auflauftermine wieder etwas nach hinten im Jahresverlauf verschieben, wenn auch das Änderungssignal (Differenz zwischen Anfangs- und Endwert der Trendkurve) noch eine Verfrühung um einen Tag bzw. 4 Tage anzeigt (vgl. nachfolgende Tabelle).

Bei der Phänologie landwirtschaftlicher Kulturen kann das menschliche Handeln einen gewissen Einfluss auf die Ereignisse haben. Diese sind beispielsweise verändertes Saatgut durch Züchtung, eine verbesserte Anbaupraxis oder die Art der Bodenbearbeitung. Insbesondere beim Mais kann die Veränderung von Aussaat- und Auflaufterminen aber überwiegend auf die früher einsetzende Vegetationsperiode und somit den Klimawandeleinfluss zurückgeführt werden. Beim Winterweizen muss mitberücksichtigt werden, dass die Aussaat aufgrund der verlängerten Vegetationsperiode eher später erfolgt, um ein "Überwachsen", also ein zu starkes Wachstum vor dem Wintereinbruch, oder auch die Gefahr des Befalls durch Schaderreger zu vermeiden. Somit wird bei der Aussaat des Winterweizens bereits die Anpassung der Landwirte an die Klimawandelbedingungen miterfasst.

 

Kalendertag (Datum)

Aussaat Mais

Auflaufen Mais

Aussaat Winterweizen

Auflaufen Winterweizen

 

Mittelwert

Trend

Änderung

Mittelwert

Trend

Änderung

Mittelwert

Trend

Änderung

Mittelwert

Trend

Änderung

1951-2021

-

-

-

-

-

-

289
(16.10.)

 

-9

302
(29.10.)

 

-9

1961-2021 (WW),
1968-2021 (Mais)

118
(28.04.)

 

-10

133
(13.05.)

 

-11

288
(15.10.)

 

-10

302
(29.10.)

 

-11

1991-2021

116
(26.04.)

 

-7

131
(11.05.)

 

-

285
(12.10.)

 

-1

299
(26.10.)

 

-4

Trendbeschreibung

 

  steigender Trend
  fallender Trend
  Trend mit Trendumkehr: zuerst fallend, dann steigend
  Trend mit Trendumkehr: zuerst steigend, dann fallend
  fallender quadratischer Trend
  kein Trend

 

Trendbewertung

 

günstige Entwicklung
     
     

 

ungünstige Entwicklung
     
     

 

keine Bewertung der Entwicklung möglich oder gleichzeitig günstige und ungünstige Entwicklungsaspekte vorhanden