Hitze in der Stadt

Noch freie Plätze beim BEW-Seminar Erstellung & Umsetzung von Hitzeaktionsplänen in Kommunen

Kalender Icon22.02.2023
Newspaper Icon Aktuelle Meldung

Die Sommer der vergangenen Jahre haben es eindrücklich gezeigt - heiße Tage nehmen zu, die Anzahl an Hitzewellen steigt und die Temperaturspitzen werden immer extremer. Die Wahrscheinlichkkeit von Hitzewellen ist durch den Klimawandel deutlich größer geworden und der nächste Sommer kommt schneller als man heute denken mag. Damit Ihre Kommune sich diesbezüglich wappnen kann, möchten wir Sie auf das BEW-Seminar "Erstellung & Umsetzung von Hitzeaktionsplänen in Kommunen" hinweisen, welches am 09. März 2023 von 9:00 - 17:00 Uhr hybrid, wahlweise beim BEW-Essen oder online, stattfindet.

Als Referenten für die zweite Auflage des Seminars konnten u.a. wieder Frau Prof. Dr. Henny Anette Grewe (Fachhochschule Fulda) sowie Herr Dr. Hans-Guido Mücke (Umweltbundesamt) gewonnen werden, die auch persönlich in Essen vor Ort sein werden. Beide gelten als herausragende Experten für Hitzeaktionspläne in Deutschland und waren als Initiatoren federführend für die diesbezüglichen Handlungsempfehlungen verantwortlich. Weitere interessante Dozentinnen und Dozenten ergänzen unser umfassendes Themenspektrum. 
 
Das Seminar liefert Ihnen die passenden wissenschaftlichen Grundlagen sowie konkrete Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen, wie Ihr individueller Hitzeaktionsplan initiiert, gefördert und erfolgreich umgesetzt werden kann.

Darüber hinaus berichten Referentinnen und Referenten aus den Stadtverwaltungen Köln und Mannheim sowie von der städteübergreifenden Zukunftsinitiative Klima.Werk praxisnah über ihre Erfahrungen der Konzeption und Realisierung von Hitzeaktionsplänen, um Sie auf ihrem Weg zum individuellen Hitzeaktionsplan zu unterstützen.

Für einen direkten Austausch mit den Dozenten und den anderen Kommunen wird die Teilnahme in Präsenz empfohlen! Hier gehts zur Anmeldemöglichkeit.

Übrigens sind im Rahmen der Förderung zur Klimawandelvorsorge (KliWaVo) des MUNV NRW noch bis zum 30.04.2023 Antragstellungen auch für Hitzeaktionspläne bzw. vorbereitende Arbeiten möglich - auch wenn das Fördervolumen bereits weitgehend ausgeschöpft ist.

Weitere aktuelle Inhalte

Aktuelle Meldungen Icon
Schmuckbild Ausschreibungen

Die Stadt Übach-Palenberg sucht eine Klimaanpassungsmanagerin/einen Klimaanpassungsmanager

Kalender Icon17.06.2024
Newspaper Icon Aktuelle Meldung

Bei der Stadt Übach-Palenberg ist unter dem Vorbehalt der Förderzusage durch die Zukunft - Umwelt - Gesellschaft (ZUG) gGmbH zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Klimaanpassungsmanagers/ Klimaanpassungsmanagerin (m/w/d) zu besetzen.

weiterlesen
Schmuckbild Wasserhahn Becken

Die extreme Witterung setzt sich fort: der wärmste und zweitnasseste Frühling seit Aufzeichnungsbeginn – der Frühling 2024

Kalender Icon07.06.2024
Newspaper Icon Witterungsverlauf

Die seit einigen Monaten vorherrschende sehr milde aber auch sehr feuchte Witterung geht weiter. Nachdem der vergangene Winter schon auf dem Treppchen landete, setzte der Frühling 2024 nun noch einen drauf. Dabei bot er alles, was das Wettergeschehen zu dieser Jahreszeit hergibt. Teils schon hochsommerliche Temperaturen, Spätfröste und vor allem weiterhin viel Regen, was teilweise auch zu leichten Hochwässern führte. Eine längere Trockenperiode ist weiterhin nicht in Sicht.

weiterlesen
Schmuckbild Morgentau

Sommerlich und wechselhaft – der Mai 2024

Kalender Icon05.06.2024
Newspaper Icon Witterungsverlauf

Der diesjährige Mai wartete gleich zu Beginn des Monats mit teils sommerlichen Temperaturen auf, zeigte sich jedoch im Gesamtverlauf ziemlich wechselhaft. Temperaturen von bis zu 30 °C stürzten zur Monatsmitte sogar um die Hälfte nach unten, während gleichzeitig zahlreiche Regenfälle und Gewitter ungewöhnlich große Niederschlagsmengen verursachten. Diese ließen zum Monatsende hin vor allem am Rhein die Pegel steigen.

weiterlesen